Wann geht es los?

Hier haben wir euch alle Infos zum Stand des Verfahrens zusammengestellt. Was ist bisher passiert und wie sehen die nächsten Schritte aus. Darüber hinaus haben wir auch eine Reihe an weitergehenden Infos aufgeführt.

Was ist bisher passiert?

Das Bezirksparlament hat eine Arbeitsgruppe gegründet, die aus Vertretern aller Parteien besteht. Auf Grundlage dieser Hinweise wurde das Bezirksamt beauftragt, geeignete Standorte für die Realisierung eines Freibades zu finden.

Hier finden Sie den Auftrag an das Bezirksamt

Die dafür vom Bezirksamt zu Grunde gelegten Kriterien sind u.a. folgende:

  • bauplanungsrechtliche Einordnung
  • Zentralität
  • Anbindung an den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV)
  • Kosten
  • Lärm- und Umweltbelastung

Die Aussagen des Bezirksamtes findet ihr hier:

Antwort des Senats zur Machbarkeitsstutie Freibad

Diese Untersuchung wurde am 17.02.2020 der Öffentlichkeit vorgestellt. Dabei wurden im Kern drei Standort indentifiziert:

  • Biesdorfer Baggersee
  • Biesdorfer Friedhosweg
  • Jelena-Santic-Friedenspark

Wie geht es jetzt weiter?

Das Bezirksparlament wird sich jetzt zu den drei Standorten verständigen. Dazu besteht eine Arbeitsgruppe.

Ihr könnte bereits jetzt eure Meinung äußern

Außerdem sollen Gespräche zwischen Bezirksamt und Berliner Bäderbetrieben folgen.

Leider ist die entscheidende Frage der Finanzierung noch nicht beantwortet. Der Senat jedenfalls scheint derzeit keine Mitte für den Bau bereitzustellen.

Antwort des Senats zur Finanzierung eines Freibades in Marzahn-Hellersdorf